Die Spirituose Tequila

Der Tequila kommt, wie die meisten Wissen, aus Mexiko und wurde bereits im 16. Jahrhundert von den Spaniern entdeckt. Die Einheimischen nannten dieses Getränk „Octli Poliquhqui“ und die Spanier haben es auf „Pulque“ umgetauft. Dabei unterschiedet man heut noch zwischen Polque, Mezcal und Tequila. Mehr zu der Spirituose Tequila erfährst du in diesem Beitrag.

Der Ursprung

Tequila wird aus der Agavenpflanze hergestellt. Da die Spanier den Saft aus dieser Pflanze unbedingt destillieren wollten, hat man mit ihr lange Zeit herumexperimentiert. Irgendwann hatte man den Saft fermentiert und destillieren können. Diesen nannten sie dann „Mezcal. Dieses Getränk hat sich in den späteren Jahren in ganz Mexiko verbreitet.

Zum Tequila kam es aufgrund der Stadt Tequila (damals noch ein Dorf). Auch in dieser wurde der Mezcal hergestellt aber dort war der Geschmack einzigartig. In der Hochebene des Dorfes wuchs eine spezielle art der 400 Maguey-Pflanzenarten.

Tequila wird also nur in einer bestimmten geografischen Region hergestellt und unterliegt zusätzlich auch noch speziellen Gütevorschriften. Im restlichen Mexico wird heute noch Mezcal hergestellt.

Die Herstellung

Tequila oder auch Mezcal wird aus der Agaven-Pflanze hergestellt. Diese Pflanzen wachsen in der Region und brauchen zirka 8 Jahre bis diese Reif zum Ernten sind.

Die bis zu 70 Kilo schweren Pflanzen (auch Pinas genannt) werden bei der Ernte in eine der Destillerien gebracht. Dort werden sie zerkleinert und in Kocher gegeben. Nach dem Kochen werden die Pinas nochmal zerkleinert, wo sie anschließend die erste Destillation durchlaufen. Erst mit der zweiten Destillation kommt dann das Endprodukt heraus.

Beim Tequila sollte man darauf auf „Premium“ oder „100% Agave“ achten, Flaschen ohne diese Kennzeichnung können auch zu 49% aus Zucker (für die Destillierung) bestehen. Diese Spirituosen nennt man dann Mixto-Tequila. 

Ab dem Jahr 1970 verbreitete sich der Tequila in den USA. Erst mit der Fussball-WM im Jahr 1986 wurde der Tequila auch bei uns richtig bekannt.

Empfehlung

Als Mexikaner trinkt man den Tequila pur. Wenn man nach der Tradition geht, wird zwischen Daumen und Zeigefinger Salz gestreut und dieses mit der Zunge aufgenommen. Anschließend nimmt man einen Schluck Tequila.

Diese Marken empfehlen wir dir

Hier findest du die 3 Marken welche wir dir für das mischen empfehlen würden. In unserer Spirituosen-Datenbank findest du noch einige weitere Getränke.

Cocktailrezepte mit Tequila

Hier stellen wir dir drei von uns herausgesuchte Rezepte mit Tequila vor:

Und hier kommst du direkt zu den Cocktailrezepten mit Tequila in unserer Datenbank.

Hat mir nicht geholfen (0)

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here